ASV Winnweiler I – SV Enkenbach I 0:1

Tabellenführer wird herausgefordert

Bei extremer Nässe auf Kunstrasen zu spielen war eine Herausforderung für unsere Jungs, die sie nach spannendem Spiel am Ende bravourös meisterten. Enkenbach erkämpfte sich vor allem über Zweikämpfe und einige kluge Pässe leichte Vorteile und ließ vor allem hinten nichts anbrennen, auch wenn Winnweiler durchaus gefährlich bis zum Abschluss kam. Ein erster Torschuss nach schönem Pass in den Lauf des Stürmers gelang Enkenbach und bereits früh wurde deutlich: der Torwart hält. Und zwar auf beiden Seiten, denn kurz später musste Enkenbachs Hüter Fernschüsse abwehren und immer wieder Konzentration und gutes Stellungsspiel demonstrieren. Ein offener Schlagabtausch über zwei Halbzeiten, so kann das Spiel beschrieben werden, wobei Enkenbach höheren Ballbesitz und dadurch größere Kontrolle verbuchen konnte.
Winnweiler blieb vor allem über Außen gefährlich, mit bemerkenswerten Flanken aus dem Lauf. So ging unter anderem ein Fernschuss Winnweilers knapp drüber.
Zunehmend, vor allem in der zweiten Halbzeit, setzte sich das Mittelfeld Enkenbachs durch. Winnweilers Torwart vereitelte jedoch die sich ergebenden Chancen, auch wenn unsere Spieler nach schönen Zusammenspielen direkt vor ihm auftauchten oder auf ihn zuliefen. Bei extremem Regen konnte keine Mannschaft die Nase ganz nach vorne bringen, bis sich Enkenbachs Stürmer im Laufduell durchsetzen konnte, in den Strafraum zog, um abzuschließen, vom Gegenspieler jedoch zu Fall gebracht wurde. Nur der Pfiff zum Siebenmeter blieb aus. Irritiert lief das Spiel auf das Ende zu. Letztlich fiel der Siegtreffer dann doch noch, eigentlich überraschend mit einem gebogenen Schuss, der sich ins Tor senkte und das verdiente 1:0 brachte, das ins Ziel gerettet werden konnte.
Die Tabellenführung in der starken Kreisliga bleibt den Enkenbachern dadurch weiter erhalten. Respekt!

Es spielten: Simon, Arnold, Eduard, Erik, Janis, Jona, Jonas, Kevin, Nick, Paul.