FC Phönix Otterbach – SV Enkenbach 0:11

Kantersieg Enkenbachs in fremdem Stadion

Enkenbach begann das Kreisligaspiel in Otterbach druckvoll und offensiv. Erste Schüsse endeten jedoch noch in Otterbachs Abwehr. Nach knapp 10 Minuten hieß es trotz großer Überlegenheit erst 1:0 für die Gastmannschaft. Danach fielen Tore in regelmäßigem Takt. Erst nach drei schönen Zusammenspielen im Mittelfeld, etwas später nach schöner Flanke, nach erfolgreichem Zweikampf auf der rechten Seite oder als ins Tor gespitzelter Abstauber. Fernschüsse landeten auch einmal beim Otterbacher Torwart oder gingen knapp über die Latte. Auf der anderen Seite hatte der Enkenbacher Keeper fast durchgängig Pause in diesem Spiel. Vor der Halbzeit bauten die Enkenbacher die Führung weiter aus, durch schöne Offensive über rechts und einem Hattrick Plus des offensiven Mittelfeldspielers: 4 Tore in Folge zum 8:0 Halbzeitstand.

Die zweite Hälfte begann mit einem Gedrängel vor dem Enkenbacher Tor, das schließlich durch den letzten Mann so geklärt wurde, dass im direkten Gegenzug und nach Alleingang des linken Stürmers das 9:0 fiel. Gleich darauf durchdrang wieder ein Ball die wehrlose Otterbacher Abwehr. Gleicher Stürmer traf auch zum 10:0. Schöne Zusammenspiele führten zu weiteren Schüssen, die der bereits in der Pause neu eingewechselte und nun warm gespielte Torwart parieren und über die Latte zu lenken vermochte. Otterbach witterte den neu gewonnen Rückhalt von der Torlinie und versteifte sich nun auf Schadensbegrenzung. 6 Otterbacher verteidigten ab der 45. Minute den Strafraum und füllten so fast jede Lücke. Enkenbach rannte weiter an und sich zunehmend fest. Kaum ein Loch in dieser Mauer war zu finden. Sehenswert blieb bis zum Ende daher eher das schöne, teils direkte Passspiel bis zum Strafraum, das einmal noch belohnt wurde, zum 11:0 Endstand aus Sicht Enkenbachs.

Es spielten: Eduard, Erik, Janis, Jona, Kevin, Luce, Mika, Nick, Simon, Arnold.