JFV Leiningerland I – SV Enkenbach I 0:7

SVE überzeugt im Vorbereitungsspiel

Nachdem vorher bereits die D2 gegen den JFV Leiningerland klar gewonnen hatte, überzeugte auch die D1 durch souveränen, gekonnten Fußball.
Bereits erste Zusammenspiele der Enkenbacher brachten die Heimmannschaft unter Druck, sodass sich erste Torschüsse und ein Eckball ergaben.
Richtig brenzlig wurde es für die Jugendmannschaft aus Hettenleidelheim, Wattenheim, Altleiningen und Co. als ein SVE-Stürmer nach wenigen Minuten geschickt den Ball aufnahm und allein auf den Torwart lief, seinen Schuss aber neben den Pfosten setzte. Leiningerland kam in der Folge kaum zu klaren Bällen über zwei oder mehr Stationen. Ein Abpraller des heimischen Torwarts landete nach gut 10 Minuten vor den Offensivspielern Enkenbachs, die den Ball jedoch immer noch nicht ins Ziel befördern konnten. Auch eine gekonnte Spielverlagerung von links auf rechts, die zu einer guten Flanke und schließlich zum Kopfball führte, erbrachte noch nicht das Ersehnte. Erst nach einer knappen Viertelstunde konnte Zählenswertes verbucht werden. Direktes Umschalten überforderte die Gastgeber, ein Pass in den Lauf des Stürmers peitschte den Ball voran. Dieser setzte sich gekonnt durch und überwand den Torwart zum 0:1. Weiter ging es mit Offensivdruck Enkenbachs. Die nächste Flanke leitete zwei Schüsse aus kurzer Distanz ein, die an den am Boden liegenden Verteidigern hängen blieben. Mehrfach kam es noch zum Gedränge vor dem Tor der Heimmannschaft, die Schüsse rollten jedoch am Tor vorbei oder wurden abgefangen. Schließlich war es der Torwart des SVE, der einen strammen Schuss nach einem Eckball hielt und den direkten Gegenzug einleitete. Nach schönem Zusammenspiel schlug der abschließende Schuss unter der Latte zum 0:2 ein. Kurz vor der Halbzeit fand ein strammer Schuss aus der zweiten Reihe noch die Ecke, wurde aber vom Torwart der Gastgeber herausgefischt.

Nach der Pause nahm die Überlegenheit der Enkenbacher Jugend weiter zu, weswegen noch 5 Tore in regelmäßigen Abständen folgten. Zum Beispiel nahm ein Stürmer den Ball im Lauf auf, hängte zwei Gegenspieler sehenswert ab und überlistete den Torwart.
Über das starke Mittelfeld gelangen zunehmend weitere Vorstöße, die von der Offensive aufgenommen und nach schönen Querpässen im Tor untergebracht werden konnten. So endete das Spiel letztlich 0:7.

Es spielten: Simon, Arnold, Eduard, Erik, Janis, Jona, Jonas, Kevin, Nick, Paul,