SG Schallodenbach – SV Enkenbach I 0:2

Dagegengehalten und nach Hause gespielt

Auch wenn der SVE nach 3 Minuten bereits die erste Torchance hatte, in der Folge mehrfach brandgefährlich vor Schallodenbachs Tor auftauchte und sich als Favorit des Spiels zeigte, blieb der Erfolg noch lange aus, sodass eine Zitterpartie entstand, die zu kippen drohte. Denn auch Schallodenbach gab sich nicht wehrlos geschlagen und erarbeitete sich die eine oder andere torgefährliche Situation.
Das 0:1 aus Sicht des Gastgebers bzw. der Führungstreffer für den SVE gab etwas Entlastung, war jedoch noch nicht spielentscheidend.
Beide Mannschaften blieben dran. Ob die Entscheidungen des Unparteiischen angesichts des körperbetonten Spiels mit eindeutigen Fouls immer glücklich waren, bleibt in Frage gestellt, sodass die Mannschaft aus eigener Kraft den Erfolg erzwingen musste. Kurz vor Schluss gelang dies auch, mit einem Freistoßtreffer aus größerer Distanz knapp zehn Minuten vor Schluss.

Es spielten: Eduard, Erik, Janis, Jona, Kevin, Nick, Simon, Philipp, Arnold, Jonas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.