SV Enkenbach – 1.FC Kaiserslautern 1:8

Der FCK war die erwartet schwere Aufgabe.

Wir trafen auf einen Gegner, der obwohl ein Jahr jünger, uns in allen Belangen überlegen war.
Lauf und Kampfbereitschaft über die gesamte Spielzeit, Aggressivität in den Zweikämpfen, Erfassen der Spielsituation und schnelles Umsetzen plus die individuellen technischen Fertigkeiten der einzelnen Spieler. Trotzdem hatten wir die ersten Chancen, vergaben jedoch beide.
Halbzeitstand 0:4
In der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit hielten unsere Jungs etwas besser dagegen und dem FCK gelang kein Treffer. Vielmehr konnten wir uns Chancen herausspielen und sogar ein Tor erzielen.
Am Ende stand es 1:8.

Trotz der hohen Niederlage, war unser Torwart Simon, unser bester Mann und verhinderte mit tollem Stellungsspiel weitere Treffer.

Fazit:
Rennen und kämpfen kann jeder (der will).
Wenn einige unserer Spieler sich das verinnerlichen und im Training entsprechend verhalten, können sie sich die Fertigkeiten erarbeiten die erforderlich sind, um sich gegen einen (technisch) überlegenen Gegner erfolgreich zu wehren.
Hier kann sich die E1 unsere ein Jahr jüngere E2 als Vorbild nehmen.

Es spielten: Erik, Haki, Jona, Jonas, Lennard, Nils, Matteo, Paul, Simon.