SV Enkenbach – 1.FCK II 3:5

Bis zur letzten Minute dran gewesen!

Mit starker Laufleistung und hohem Tempo begann das sehenswerte Spiel unserer E1 gegen die Gäste vom FCK II. Über ein sicheres, kämpferisches Mittelfeld schafften sich die Gäste Platz und drängten auf ein erstes Tor. Letztlich durch einen Fernschuss schafften es die Kaiserslauterer, die Abwehrreihen zu überwinden. Nach dem 0:1 jedoch wurden die Favoriten vom Kampfgeist und von der geschlossenen Mannschaftsleistung unserer Jungs überrascht. Bereits aus dem Mittelfeld heraus entstand einige Minuten Feldüberlegenheit, die mit dem Anschlusstreffer zum 1:1 belohnt wurde. Wie eine Kopie des ersten Treffers landete der Ball unseres Schützen unhaltbar unter der Latte. Dass man gerade gegen den FCK spielt, wurde deutlich, als eine Nachlässigkeit im Mittelfeld gleich unbarmherzig ausgenutzt wurde. Doch auch das 1:2 beeindruckte die E1 nicht. Bemerkenswert war die Laufleistung vieler unserer Spieler sowie der Einsatz im Zweikampf, der schließlich nach einem Einwurf in den Lauf und einem strammen Schuss zum 2:2 Pausenstand führte.
Beiden Seiten kostete das Spiel Energie, was in der zweiten Hälfte zu einigen Zusammenstößen in körperbetonten Zweikämpfen führte. Nach klaren Ansagen des Schiedsrichters und einem Plädoyer für Fairness unter anderem Richtung Zuschauer, waren es in der Mitte der Halbzeit spielerische Momente, die dem Spiel eine gute Note verliehen. So gelangten auf der einen Seite die Spieler des SVE zu Chancen, zum Beispiel nach einem Eckball direkt auf den Kopf der Angreifenden, andererseits nutzen die Gäste weiter jede kleine Unsicherheit und setzten sich dann doch mit 2 Toren ab, wobei der letzte Treffer erst nach 3 schönen Paraden unseres Torwarts im vierten Anlauf das Ziel fand. Die Schlussphase gehörte dann dem SVE, der den Ball im Angriff gut halten und dadurch Raum gewinnen konnte, sodass nach und nach noch einige Torchancen erkämpft wurden. Klar, nicht jeder Schuss sitzt in einer solchen Phase, jedoch gelang das 3:4 und anschließend mit einem gekonnten Eckball und einem schönen Kopfball auch beinahe nochmals der Ausgleich. Während die E1 alles nach vorne warf, schaffte der gut aufgestellte FCK im Gegenzug dann doch noch den 3:5 Endstand.
„Unser stärkster Gegner“, so die Meinung der gegnerischen Zuschauer nach Spielende.

Es spielten: Eduard, Janis, Kevin, Mika Sch., Mika Sp., Nick, Niklas, Philipp, Tamario.