SV Enkenbach – JFV Leinbach 2:1

Vermeintlich sollte es leichter werden nach dem knappen Spiel gegen die TSG Kaiserslautern, also gegen den Tabellenführer der Kreisliga.

In der ersten Halbzeit taten sich unsere Jungs allerdings sehr schwer gegen Leinbach und konnten selten ihr Spiel aufziehen. Stattdessen hing die Partie im Mittelfeld, nicht selten in unserer Spielhälfte. So war es auch folgerichtig, dass Leinbach nach einem zu kurzen Abstoß im Gewühl mit 1:0 in Führung ging. Richtig Tempo nahm das Spiel erst in der Mitte der zweiten Spielhälfte an. Enkenbach wollte dann doch ausgleichen oder gar in Führung gehen. 3 dicke Chancen wurden durch gelungene Einzelaktionen auf Enkenbacher Seite herausgespielt, die meisten Angriffe aber bereits früh mit Abwehrschlägen unterbunden. Leinbach blieb gefährlich bei Standardsituationen und Nachschüssen. Auf beiden Seiten konnten die Tormänner weitere Treffer in dieser Phase verhindern. Die leichte spielerische Feldüberlegenheit des SVE stieß auf eine harte Nuss, nämlich auf die Leinbacher Defensive. Schließlich musste es daher ein Freistoß sein, der den Enkenbacher Ausgleich erbrachte, allerdings nicht ohne Diskussionen der Zuschauerinnen und Zuschauer, inwieweit der Torwart behindert wurde. Nun rückte auch Leinbach wieder auf, wodurch der nötige Raum entstand für einen schönen und schnellen Offensivspielzug der Enkenbacher. Ein strammer, langer Ball aus dem Mittelfeld in den Lauf unserer Offensive gepasst, konnte gekonnt angenommen, gegen einen Gegenspieler behauptet und am herausstürmenden Torwart vorbei bugsiert werden. Ein versöhnlicher, schöner Abschluss für Enkenbach in einem ausnahmsweise eher müden Spiel.

Es spielten: Eduard, Janis, Kevin, Mika Sch, Mika Sp, Nick, Niklas, Philipp.