SV Enkenbach- SV Morlautern 5:0

Frisch spielte der SV Morlautern in den ersten Minuten auf, weswegen sich Enkenbach zunächst in die Abwehr drängen ließ.
Diese hielt ersten Angriffen jedoch gekonnt stand und sorgte daher für eine sichere Basis für den weiteren Spielverlauf. Ein erster Angriff Enkenbachs nach 5 Minuten vereitelte dann bereits die Hoffnungen der Gäste, gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga zu punkten.
Eckball, Flanke, Tor!- so einfach kann Fußball sein.
Nach weiteren 5 Minuten traf die Enkenbacher Offensive wieder, aus spitzem Winkel zum 2:0. Klar überlegen, gab die Heimmannschaft das Spiel nun nicht mehr aus der Hand. Eine zielgenaue, bemerkenswerte Flanke auf den Fuß eines Mitspielers führte bereits zum 3:0. Ein Spiel auf ein Tor folgte- Morlautern blieb bis zur Pause unter Druck und kam nur selten, dann aber nicht ungefährlich in die Enkenbacher Hälfte. Wie schön es durch die Mitte gehen kann, zeigte ein Führungsspieler, als er sich im Mittelfeld den Ball erkämpfte, im Alleingang an drei Kaiserslauterer vorbeizog, auch den Torwart verladen konnte, das Tor jedoch knapp verpasste. Schließlich war es ein schöner eröffnender Pass, der zum 4:0 führte. Ein Stürmer nahm den Ball auf, lief auf den Torwart, legte mit bestem Timing klug quer auf einen heraneilenden Mitspieler, der diesen Ball zum 4:0- Halbzeit- Stand versenkte.

In der zweiten Halbzeit ging es durchaus hin und her. Morlauterns Trainer versuchte mit ständigen Wechseln die ideale Mannschaft zusammenzustellen, um Enkenbach Paroli bieten zu können. Bedingt gelang ihm dies insofern, dass nur noch ein Treffer für Enkenbach nach schönem Alleingang aus dem Mittelfeld heraus fiel, der heimische Kasten wurde jedoch sauber gehalten.

Es spielten: Simon, Nick, Arnold, Eduard, Erik, Janis, Jona, Jonas, Justin, Kevin, Mika Sch.