Ü40 Pokal Halbfinale / SVE – TuS Göllheim 2:0

Nachdem unsere „Jungen“ am letzten Samstag im Halbfinale ausgeschieden waren, hatten unsere Oldies gegen den Erzrivalen der letzten Jahre aus Göllheim die zweite Chance, ein Endspiel zu erreichen.

Und die wurde eindrucksvoll genutzt!

Schon nach 5 Minuten gab es einen schönen Angriff über rechts; Mayer flach in die Mitte, De Schutter verpasst und Guido Vier mit Direktabnahme flach links ins Eck, keine Chance für den Keeper von Göllheim. Es entwickelte sich ein Kampfspiel  mit zuweilen hart geführten Zweikämpfen an der Grenze des Erlaubten. Wobei Göllheim sich hier mit überharten Aktionen hervorhob. Unser etatmässiger Mittelstürmer A. Lenhardt wurde zum Torwart umfunktioniert und Stand mit Muskelfaserriss im Tor!
Göllheim versuchte das bei Freistößen zu nutzen, unsere Taktik mit mehreren Spielern das Tor zu „bewachen“ war für Göllheim so verwirrend, dass kein Freistoß gefährlich für uns wurde. Unsere Achse über unsere Besten an diesem Nachmittag, Libero Sven der Schwede und Sascha Hildmann funktionierte hervorragend. Wobei Sascha bei einigen rüden Fouls einiges einstecken musste.
Göllheim wurde je länger das Spiel dauerte nervös und agierte nur noch mit hohen, weiten Bällen, die alle von unsereN Jungs super verteidigt wurden. Sascha hatte dann 10 Min. vor dem Ende die Chance zum 2:0 , als der Göllheimer Torwart weit aus seinem Kasten eilte mit der Absicht hier ein weiteres mal unseren Besten unfähr mit eine Grätsche zu stoppen, Sascha lief vorbei und traf von der Torauslinie nur den Pfosten.
Dann kam die Schlussphase, Göllheim warf alles nach vorne und unser Sven Hammermeister wagte sich das erste mal über die Mittellinie und schloss den Konter über Sascha und Jürgen Burckhard eiskalt mit dem 2:0 ab!

Das war der Sieg für unsere Jungs, der getrübt wurde von einer rüden Unsportlichkeit des Göllheimer Mittelstürmers, der Thomas Kordes mit einem Kopfstoß außer Gefecht setzte. Die Rote Karte war die logische Folge dieser Aktion.

Der Schiedsrichter hatte es nicht leicht bei dieser Partie und einige seiner Entscheidungen waren nicht gerade glücklich.

Super gemacht Jungs und jetzt geht es ins Endspiel gegen den FC Erlenbach am 16. Mai, 17:00 Uhr auf dem Sportgelände des NMB Mehlingen.