Kreispokal Finale entscheidet sich im Elfmeterschießen

In Schallodenbach fand das Kreispokalfinale gegen Erfenbach statt.

Die SG Enkenbach Mehlingen spielte mit folgender Aufstellung:
Tiano Dennis, Herzog Dominik, Heinz Frederik, Kraus Mathias, Buster Jonathan, Walter Alexander, Herm Matthias, Mostafa Beserat Dar Ghasemi, Mayer Nico, Jan Philip Herzog, Zaman Hosseini Sayyad Navard.
Auf der Bank: Wörner Bastian, Sprengart Marvin, Herzog Daniel, Sprengart Markus, Ebelsheiser Nico.

Man hatte die erste gute Szene im Spiel und gestaltete eine Chancenreiche erste Halbzeit. Nach einer 2:0 Führung der SG (beide Tore durch Mosti) verpasste man es immer wieder den Deckel frühzeitig drauf zu machen. So kam es wie es kommen musste und mit der ersten guten Chance konnte Erfenbach auf 2:1 verkürzen. Dies war dann auch das Halbzeit Ergebnis.
Erfenbach konnte sich nun in der 2. Halbzeit befreien und selbst gute Chancen erspielen. Nach 70 Minuten war es dann der 2. Treffer durch Kern der den Ausgleich herstellte. Beide Mannschaften konnten keinen weiteren Treffer erzielen und so musste man nach 90 Minuten in die Verlängerung. Ab diesem Zeitpunkt wurde das Spiel noch hektischer und der Schiedsrichter stand mehrmals im Fokus. Nach einem Angriff von Erfenbach der durch die Abwehr der SG gut geklärt wurde erhallte plötzlich ein Pfiff. Zur Verwunderung aller Spieler auf dem Platz und den Zuschauern neben dem Platz gab es Elfmeter für Erfenbach. Dieser wurde verwandelt und Erfenbach führte mit 3:2.
Nach einem harten Zweikampf im Mittelfeld schickte der Schiedsrichter beide Spieler mit Rot vom Platz. Die SG stemmte sich gegen die Niederlage und nach einem schönen Schuss durch Zami stand es nach 118 Minuten 3:3. Die Entscheidung musste nun im Elfmeterschießen fallen. Erfenbach konnte alle Elfmeter verwandeln und die SG scheiterte 1 mal am Torhüter. Wir gratulieren Erfenbach zum Pokalsieg.
Die SG Enkenbach/Mehlingen zeigte eine gute Pokalrunde und die Spieler dürfen stolz auf Ihre Leistung sein.