SV Enkenbach I – JSG Erfenbach/Wiesenthalerhof 0:3

0:3 im Spitzenspiel. Es bleibt spannend an der Spitze

Mit gerade einem Zähler Rückstand auf den Tabellenersten geht Enkenbach in die letzten Spiele der Vorrunde.
Die Chance auf die baldige Herbstmeisterschaft konnte in einem spannenden Spiel gegen den Tabellenzweiten vorerst nicht genutzt werden.
Klar, wenn Glück hinzukommt und aus den wenigen torgefährlichen Situationen Zählbares hängenbleibt, kann man ein solches Spitzenspiel offen gestalten. Allerdings gehen die zu vergebenden 3 Punkte insgesamt zurecht an den neuen Tabellenführer JSG Erfenbach/ Wiesenthalerhof.
In den ersten 10 Minuten sah es zunächst danach aus, als könnten die spielerische Stärke und der Zweikampfwille ausreichen, um die Gäste permanent unter Druck zu setzen. Dann aber setzte sich eine Offensivkraft der Kaiserslauterer ab, zog nach innen und fand die kleine Lücke zwischen Torwart und Innenpfosten.
Zu vermuten war, dass genau die Mannschaft, die in Führung geht, haushohe Siegchancen hat. Dies bewahrheitete sich, denn auch wenn Enkenbach Energisches versuchte und vorstieß, war im Anschluss die Furcht groß, im Gegenzug das vorentscheidende 0:2 zu fangen. So zeigte sich bis zum Ende ein Spitzenspiel zweier starker Teams. Allerdings verhalfen die bessere Raumaufteilung, die sehr konzentrierte Defensive und die beherzteren Abschlüsse den Lautrern zum Sieg. Auch ein Lattenkracher und der anschließende stramme Nachschuss konnten das Ergebnis nicht zu Gunsten Enkenbachs verändern.
Es bleibt spannend an der Spitze. Beiden Mannschaften kann für ihre bisherigen Leistungen in der Vorrunde nur kräftiges Lob ausgesprochen werden. Wer am Ende ganz oben steht, bleibt offen.

Es spielten: Eduard, Finn, Janis, Julian, Justin, Mika, Kevin, Liam, Nick, Niklas, Philipp