SV Enkenbach I – TSG Kaiserslautern III 3:2

Die ersten 15 Minuten gehörten alleine dem SVE.

Daher gingen die Enkenbacher nach 10 Minuten auch verdient in Führung, nach einem strammen Schuss aus dem Mittelfeld. Die anfängliche Sturm- und Drangphase Enkenbachs schloss schließlich mit einem zweiten Tor ab, das, zunächst schön herausgespielt, vom Stürmer schließlich vollendet werden konnte. Dass auch die Offensive des TSG beachtenswert ist, zeigte sich nur wenige Minuten später nach einem Ballverlust, der zu einem schönen Schlenzer einer Lauterer Offensivkraft führte und den Anschlusstreffer erbrachte. Wieder wach schaltete Enkenbach aus der Abwehr heraus nun wieder schneller um, ließ den Ball über 4 Stationen laufen und schaffte es, auch den Torwart mit einem gezielten Schuss in die Ecke zu überlisten: 3:1. Aber auch die TSG konnte sich vor der Halbzeit nochmals durchsetzen. Mit vollem Einsatz warf sich ein Lautrer Stürmer in den Ball und gab ihm zum 3:2 die entscheidende Richtung. Es folgten noch zwei Chancen des SVE: Ein Freistoß flog drüber, ein Eckball landete auf dem Fuß, jedoch hielt der Torwart das Leder.
Auch in der zweiten Hälfte ergaben sich bis auf die Schlussphase leichte spielerische Vorteile für den SVE. Jedoch wurde das Spiel körperbetonter. Die Folge nach einigen Fouls war eine gelbe Karte für die TSG. Etwas erschrocken über das aggressivere Spiel steckte die Heimmannschaft in den Zweikämpfen etwas auf, was den Gegner dazu einlud, die sich ergebenden Räume zu nutzen.
Auf beiden Seiten wurde es in der Folge immer mal wieder brenzlig. Schöne Zusammenspiele des SVE führten beispielsweise zu einem Schuss aus der Distanz, der das Ziel jedoch verfehlte.
Zu einem anderen Zeitpunkt konnte die TSG quasi auf der Linie retten. Die beidseitigen Schlussoffensiven zeigten kämpferisch leichte Vorteile für die TSG, weswegen Enkenbach bis zur letzten Minute bangen musst, das Spiel aber nicht mehr aus den Händen gab.

Es spielten: Eduard, Finn, Janis, Julian, Justin, Kevin, Liam, Mika, Nick, Niklas, Philipp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.