SV Enkenbach – TSG Zellertal 4:0

Mit der ersten Minute begannen die Chancen für Enkebach.

Ein schöner Freistoß nach wenigen Sekunden konnte vom Torwart Zellertals herausgefischt werden. Der Schlussmann der Gäste war es schließlich auch, der das Spiel im Ergebnis offener hielt, als es angesichts der Chancenzahl angemessen gewesen wäre. In den ersten 10 Minuten vereitelte der Keeper noch mehrere Führungstreffer, stramme Fernschüsse wie direkte Zweikämpfe mit den Stürmern. Auch eine Flanke direkt auf den starken Fuß der Enkenbacher Offensivkraft konnte den Torwart nicht aus der Ruhe bringen. Nach 10 Minuten rappelte es dann doch, nach einem verlängerten Eckstoß: 1:0. Enkenbach steckte nicht auf, fing die Bälle stets an der Mittellinie ab und setzte gekonnte, gefährliche Akzente in der Offensivbewegung, die teils auch an der Latte endeten. Etliche Fernschüsse vor der Halbzeit setzten den Zellertaler Torwart gekonnt in Aktion, der die Trainingsstunde offensichtlich ambitioniert annahm. Für Zellertal blieb es weiter gefährlich, der letzte Schritt, die letzten Ballberührungen vor dem Schlussmann fehlten in der verbliebenen Zeit der ersten Hälfte.

Es war schließlich die 38. Minute, also der Beginn der zweiten Hälfte, als aus der Entfernung die Lücke zum 2:0 gefunden wurde. Im Abstand von jeweils ca. 10 Minuten wurde bis Spielende der Vorsprung weiter ausgebaut, Erst prallte ein Ball vom Zellertaler Torwart ab, den der Stürmer aufnehmen und vollenden konnte. Am Ende war es noch ein Strafstoß, der den 4:0 Endstand herstellte. Ein umjubeltstes 5. Tor wurde nicht
anerkannt.

Es spielten: Eduard, Finn, Janis, Justin, Kevin, Mika Sch., Mika Sp., Nick, Niklas, Philipp