SV Enkenbach – TuS Bolanden 4:1

Insbesondere in der ersten Halbzeit zeigten die Enkenbacher spielerische Qualitäten und erspielten sich deutliche Vorteile über ein temporeiches, engagiertes Spiel. Schöne Pässe öffneten dabei das Feld und setzten die heimischen Offensivspieler in Szene und die Abwehr Bolandens unter Druck. Vielfach bewiesen die Enkenbacher technische Qualitäten und platzierten das Leder in den ersten 35 Minuten dreimal im Netz. Auch ein Strafstoß nach heftigem Körpereinsatz der Donnersberger war darunter. Die hohe Führung zur Pause war überaus verdient und hätte noch höher ausfallen können. Mit einsetzendem starkem Regen wurde das Spiel ruppiger. Die Enkenbacher ließen sich davon nicht anstecken, erzielten einen weiteren Treffer und spielten die Zeit bis auf eine Nachlässigkeit herunter, in der Bolandens stärkste Offensivkraft im Alleingang ein schönes Ding machen konnte.

Es spielten: Arnold, Daniel, Dennis, Finn, Janis, Jona, Jonas, Mika Sp., Mika Sch., Nick, Niklas, Paul, Philipp, Sonnig