Trainingsbetrieb

Die 7. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 15.05.20 erlaubt den Vereinen den Trainingsbetrieb – im Freien – wieder aufzunehmen, sofern die vorgeschriebenen Auflagen / Hygienemaßnahmen eingehalten werden.Dazu zählen u.a.:- Kontaktverbot- Mindestabstand von 1,50m- Kein Wettkampf/wettkampfähnliche Situation (direkter Kontakt) – Keine Zuschauer- Desinfektion von benutzten Sport- und Trainingsgeräten.

Der DFB hat für die Vereine den Leitfaden „Zurück auf den Platz“ erstellt, mit grundsätzlichen Vorgaben und Hinweisen, die durch die örtlichkeitsbezogenen Regelungen eines jeden Vereins zu ergänzen sind. So soll die Möglichkeit geschaffen werden, einen (eingeschränkten) Trainingsbetrieb im Jugend- und Erwachsenenbereich anzubieten. Wesentliche Punkte sind: – Die Kinder/Spieler müssen gesund sein (kein/e Husten, Fieber, Atemnot, Erkältungssymptome) und dürfen keiner Risikogruppe angehören- Einzelanfahrt (nach Möglichkeit)- Umgezogen ankommen (Umkleidekabinen stehen nicht zur Verfügung)- Keine körperlichen Begrüßungsrituale- Mindestabstand von 1,50m; vor, während und nach dem Training- Kein Kind/Spieler darf den Platz vor Anwesenheit des Trainers betreten- Keine Zuschauer – Bei G bis F-Junioren ist ein/e Elternteil/Begleitperson (Mindestabstand & Mundschutz) erlaubt- Heimfahrt direkt nach dem Training- Duschen zuhause (Dusche und Umkleidekabinen stehen nicht zur Verfügung).

Unter Einhaltung von o.a. Vorgaben nehmen die Juniorenmannschaften des SVE ihren Trainingsbetrieb wieder auf. Für Fragen stehen die jeweiligen Trainer gern zur Verfügung. Außerhalb den Trainingszeiten ist die Nutzung der Sportanlage verboten.