TuS Bolanden – SV Enkenbach I 1:9

Die bereits zu Beginn sichtbare spielerische Überlegenheit Enkenbachs führte nach 5 Minuten zum 1:0 Vorsprung.

Nach einer Kette von Unkonzentriertheiten in der Abwehr wurde dieser jedoch überraschend egalisiert. Enkenbach sortierte sich schnell wieder und drückte das restliche Spiel auf das gegnerische Tor.
Zunächst erreichte ein Offensivspieler einen halbhohen Ball, der im Zweikampf vom Gegenspieler nicht verteidigt werden konnte, sodass der Vorsprung wieder hergestellt wurde. In den nächsten beiden Spielzügen fielen bereits das 1:3 sowie das 1:4. Beide Tore wurden durch schnelle, konzentrierte Vorwärtsbewegungen und erfolgreiche Zweipässe herausgespielt. Bolanden rannte an, schaffte dadurch aber Raum für Enkenbach. Mehrere freie Anspielstationen wurden zunehmend sichtbar, sodass Enkenbach das Offensivspiel nach Belieben aufziehen konnte. Das Tor zum 1:5 ließ daher nicht auf sich warten. Vor der Halbzeit verpasste der SVE einige Großchancen, sodass es in der ersten Hälfte bei diesem Stand blieb.
Auch nach der Halbzeit boten sich für Enkenbach ausreichend Räume, um mit kurzem Spiel schnell Meter zu machen. Als auch zwei Zweikämpfe gewonnen werden konnten und ein klares Zuspiel erfolgte, war die logische Folge das 1:6. Nach schönem Eckball köpfte Enkenbach mit etwas Pech in die Hände des Torwarts. In der Folgezeit landete ein gefühlvoller Heber im Toraus, stramme Schüsse endeten in den Händen des Keepers oder knapp neben dem Gehäuse. Ein Alleingang eines Mittelfeldspielers war es schließlich, der das dahinplätschernde Spiel zum 1:7 unterbrach. Auch ein schöner Schuss des starken Offensivspielers landete unter der Latte und erhöhte erneut. Mit zweifachem Heber, erst aus dem Mittelfeld, dann im Angriff, fiel schließlich sehenswert das 1:9. Chancen im Minutentakt ließen die Bolander kaum aus der Abwehr kommen. Es blieb aber beim klaren 1:9.

Es spielten: Eduard, Finn, Henri, Janis, Justin, Kevin, Liam, Mika, Niklas, Nick, Philipp.